Lage

Der Reschensee liegt in Italien, im Dreiländereck Italien/Schweiz/Österreich und bietet zwischen Landeck und Meran den Übergang (Pass) von Nordalpen zu Südalpen. Genau diese Lage ist dafür verantwortlich warum wir (fast) immer Wind aus nördlichen oder südlichen Richtungen haben. Ein perfektes Revier für alle, die den Wind zu schätzen wissen: Uns Kiter!

Kiten lernen in der Nähe von München, Innsbruck oder Meran

Anreise

pdf-40 Anfahrtsbeschreibung aus Norden (Österreich, Deutschland und Schweiz)

pdf-40 Anfahrtsbeschreibung aus Süden (Italien, Meran)

Wir empfehlen die Anreise mit dem Auto über Landeck und Nauders (Österreich) auf die italienische Seite des Reschenpass zu dem italienischen Reschensee, oder von Meran kommend Richtung Norden (Nauders-Reschenpass).

Einen guten Mietwagen-Preisvergleich stellt Mietwagen-Check. Wer auf der Anreise kurz vor dem Reschenpass, oder auf der Heimreise Richtung Norden im Tal ein Hotel mit gutem Preis-Leistungsverhältnis sucht und nicht auf Komfort verzichten möchte, kann beim Hotel-Restaurant Edelweiss in Pfunds nachfragen.

Öffentliche Mittel zum Reschensee stellt von Deutschland und Österreich kommend die ÖBB und der österreichische Postbus. Hier kann man die Details finden. Man kann mit dem Zug nach Landeck fahren und von dort aus mit dem Bus zum Reschen. Hier kann man den Fahrplan von Landeck zum Reschensee suchen, es muss Curon/Graun eingegeben werden.

Für Taxifahrten ist das Busunternehmen Prenner vor Ort. Hier gibt es Infos zur Verkehrslage.

Mehr Infos auf der Tourismusseite Vinschgau.